Corporate Health – der Gesundheitstrend auf Messen und Events

/, Team Seefried Group/Corporate Health – der Gesundheitstrend auf Messen und Events

Corporate Health – der Gesundheitstrend auf Messen und Events

Wie bereits in einem früheren Beitrag berichtet, gestalten sogenannte Megatrends unsere Gesellschaft. Unser Zusammenleben verändert sich im Laufe der Zeit und oft lassen sich Strömungen ausmachen, die früher oder später alle Menschen erfassen.

Einer dieser Trends ist ein gesünderer Lebensstil, vor allem auch im beruflichen Kontext. Wo früher mit viel Anerkennung rechnen konnte, wer am härtesten für seinen Arbeitgeber schuftet, stehen heute Begriffe wie Work-Life-Balance, Sabbatical und 30-Stunden-Woche im Zentrum der öffentlichen Debatte. Work Hard, Play Hard mag ein markiges Statement sein, mit dem Überarbeitung und unvergütete Überstunden gerechtfertigt werden – auf lange Sicht macht ein solcher Lebensstil jedoch krank und mindert die Leistungsfähigkeit.

Vor allem bei jungen Arbeitnehmern stark gefragt

Vor allem junge Arbeitnehmer schauen daher bei der Jobwahl auf die Unternehmenskultur und das allgemeine Betriebsklima. Von Arbeitgebern wird immer häufiger gefordert, mit einem entsprechenden Angebot zur Gesundheit der Mitarbeiter beizutragen. Gerade Firmen, in denen vorrangig im Sitzen gearbeitet wird, können durch höhenverstellbare Schreibtische und Angebote wie Yoga oder Rückengymnastik einen großen Beitrag zur Gesundheit ihrer Mitarbeiter leisten. Auch Kleinigkeiten wie genügend überdachte und sichere Fahrradabstellplätze können einen Arbeitgeber attraktiv machen.

Auch beim Essen lohnt es sich, genauer hinzusehen: Was wird in der Betriebskantine angeboten? Neben einer vegetarischen oder sogar veganen Option wird es für viele immer wichtiger, woher die Zutaten für ihr Essen kommen. Durch abwechslungsreiches, gesundes Essen in der Kantine unterstützen Firmen ihre Belegschaft beim Erhalt eines gesunden Lebensstils, was sich letztendlich auch positiv auf die Krankheitsrate und die Arbeitsleistung auswirkt. Gesunde, zufriedene Mitarbeiter sind loyal, produktiv und tragen ganz von selbst zum positiven Image eines Unternehmens bei.

Was bedeutet dieser Trend für Ihre Veranstaltungen?

Abends an der Bar bei ein paar Drinks zu entspannen ist nicht nur ungesund, sondern auch ziemlich Old-School und passt nicht mehr zur jungen, gesundheitsbewussten Generation. Ob Konferenzen, Messen, Tagungen oder Workshops: Veranstalter tun gut daran, zwischen all dem Input Verschnaufpausen einzuplanen.

Der Frontalunterricht hat ausgedient

Wie auf der IMEX 2017 in Las Vegas von unserem Team beobachtet und mit Freuden in Anspruch genommen, sind zum Beispiel Mikro-Meditationssessions eine wunderbare Möglichkeit, das soeben Gehörte zu verinnerlichen und Platz im Kopf für neue Impulse zu schaffen. Außerdem können solche Aktivitäten positiv zum Teambuilding beitragen und das Team besser zusammenwachsen lassen.

Auch eine gute Idee: Gestalten Sie intensive Konferenzen spielerisch und interaktiv. Der klassische Frontalunterricht hat in der Unternehmensumwelt ausgedient, was Formate wie TED oder die Produktpräsentationen der großen Technologiekonzerne immer wieder unter Beweis stellen. Wer sich selbst interaktiv mit den präsentierten Inhalten auseinandersetzen muss, behält deutlich mehr im Gedächtnis als nach einem klassischen Vortrag. Außerdem bedeutet Interaktion (geistige) Bewegung und die wiederum ist gut für unsere Gesundheit.

Verschnaufpausen für müde Beine und Köpfe

Umgekehrt ist es auf großen Messen, bei denen man den ganzen Tag auf den Beinen ist, wichtig, genügend Orte zum Verschnaufen und Entspannen zur Verfügung zu stellen. Smartphonefreie Ruhezonen mit bequemen Möbeln und Zeitschriften oder Spieleecken für Erwachsene mit Puzzles, Geduldspielen oder auch Lego sind eine willkommene Abwechslung zum Messe-Alltag.

Planen also auch Sie für Ihre nächste Veranstaltung Gesundheitsbausteine mit ein. Ihre Teilnehmer freuen sich über die Abwechslung und werden Ihr Event sicher in positiver Erinnerung behalten. Bei der Planung und Durchführung unterstützen wir Sie gerne – sprechen Sie uns an.

2017-11-30T14:33:28+00:00 30.11.2017|Team Seefried, Team Seefried Group|